Sei gut mit dir selbst, nicht für andere 🧘🏼

Und wie startet ihr so in die Woche? Wir mit unserer täglichen #routine : ab in den #wald 🌳🌲🌳🌲

Die letzten Monate der #elternzeit sind ja irgendwie schon schön bis melancholisch. Einerseits steigt natürlich die Vorfreude mit dem eigenen #business wieder voll durchzustarten, andererseits ist es eben auch das letzte Mal die #zeit mit den Kleinsten so intensiv erleben zu können. Der Spagat zwischen #kind und #kegel stellt ja jede (vorallem) Selbstständige vor verschiedene Hürden. Nur eine davon liegt bei jedem selbst: der Druck, den man sich #selbst ausübt.

Als #mutti mit Mitte zwanzig war das schon eine selbsterzeugte #katastrophe . Frau will es allen und jedem beweisen, wie die #worklifebalance total funktioniert. Natürlich auch noch in schön und cool geblieben. Der Preis: hoch!

Viele Jahre, sämtliche #burnouts , #panikattacken und sogar noch schlimmeren Scheiss später, weiß man es besser. Das einzig wertvolle und vergängliche ist nunmal #zeit. Früher war es mir wichtig allen zu zeigen: Guck, ich schaff das! Und der fatale Versuch es jedem #recht zu machen, war natürlich dem Niederschlag vorprogrammiert. Heute ist es mir kackegal, dann warten halt die #projekte und wie ihr mich findet, auch egal. Das Wichtigste läuft sowieso. Was andere sich herausnehmen zu meinen, und #meinung ist mittlerweile der Inbegriff für rausfeuern von Scheisse ohne Kompromissbereitschaft, sollte euch allen Frauen einfach komplett egal sein! Die Zwergis, dass ist der einzige #maßstab der zählt. Aber auch ihr selbst! Seit #achtsam und guckt, dass es euch gut geht, damit eure #kinder sich keine #sorgen um euch machen müssen. Und hört nicht auf die, die im Endeffekt nur selber von euren Tätigkeiten profitieren wollen. Oder „wissen“, wie es sein sollte. Seid bei denen, die mit euch #leben und nicht gegen euch 🙌🏻



360 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Offen lassen!

Support your Locals